2016 Alles verknüpft auf Schollemeyers Hof



Die Heimatbühne Wawern sorgte wieder einmal für einen kurzweiligen Abend.
Seit über 20 Jahren gibt es die Heimatbühne in Weinort Wawern und jedes Jahr sorgen die Akteure für einen gelungenen Abend bei der Aufführung eines Schwanks, so auch in der vergangenen Woche.
Insgesamt finden sechs Vorstellungen des Schwanks „Alles verknüpft auf Schollemeyers Hof“. Wer kommandiert auf Fritz Schollemeyers Hof? Vater Fritz (gespielt von Andreas Willkomm), Sohn Arnold (Jens Ninow) oder Tochter Lissbeth (Kathrin Hertlein)? Fritz übergibt seinen Hof nur, wenn seine Schwiegertochter Denise (Katrin Kuborn) schwanger ist. Die ganze Familie leidet natürlich unter dieser Situation, hauptsächlich Alfons (Michael Notte) der Knecht und Käddi (Beate Hoffmann) die Magd, denn sie bekommen von den „Herren“ unterschiedliche Arbeitsanweisungen!
Setzt Fritz seinen Willen durch oder muss er zu anderen Mitteln greifen? Mit seinem Freund, dem Pastor (Josef Zimmer), seinem Arzt (Andreas Hein) der ein Auge auf Fritz Tochter Lissbeth geworfen hat, heckt der listige Bauer was aus. Auch die Krankenschwester Brigitte (Manuela Frisch) wird in die Sache eingeweiht. Als dann noch die beiden Schwestern Olga (Rosi Willkomm) und Paula (Irmtraud Weber) von Bauer Fritz auf dem Hof erscheinen geht es drunter und drüber. Am Ende gibt es glückliche Menschen auf dem Hof von Bauer Fritz, verärgert reisen die beiden Schwestern von Fritz ab. Während dem lustigen Drei-Akter wurden die Lachmuskeln nicht geschont und am Ende bekamen alle Akteure einen langanhaltenden Applaus für die über dreistündige kurzweilige Unterhaltung.